Dermatologische Peelings

Ein dermatologisches Peeling bewirkt ein oberflächliches (einfaches Peeling) bis mitteltiefes (mitteltiefes Peeling) Abschälen der Haut. Es ist stärker als eine kosmetisches Peeling oder eine Mikrodermabrasion. Durch die Behandlung können feine Falten und Altersflecken, Aknenarben usw. beseitigt werden. Ziel ist eine weichere, erheblich frische Haut. Die Haut braucht länger als beim kosmetischen Peeling, um sich von der Behandlung zu erholen.

Für ein einfaches dermatologisches Peeling gilt: Unmittelbar nach der Behandlung können Sie ihre gewohnten Tätigkeiten aufnehmen. Ihr Gesicht kann noch leicht gerötet sein, nach 3 Tagen schuppt sich die überflüssige Haut leicht ab. Außerdem ist ein ausreichender Sonnenschutz für einige Wochen erforderlich.

Fürdas mitteltiefe dermatologische Peeling gilt: Die Heilungsphasedauert ca. 14 Tage. Zur Vermeidung einer bakteriellen Infektion können antiseptische Salben helfen. Sehr wichtig ist ein ausreichender Sonnenschutz – Sunblocker mit mindestens Faktor 50 – über mehrere Monate.

Für ein deutlich frischeres und gesünderes Hautbild empfehlen wir 4 Behandlungen im Abstand von 2 bis 4 Wochen. 2 bis 3 Tage nach der Anwendung müssen Sie mit einer Schuppung Ihrer Haut rechnen. Peelings dieser Art sollten nur im Herbst oder Winter erfolgen.

beratungklein